☆☆ Abschlussbericht von Lorenz Vogel, sechster Stipendiat der Grünwald Stiftung ☆☆

Saturday, der 28. December 2013 | Autor: GRUENWALD | Kategorie(n): Blog

Japan

Ein Land mit mehr als tausend Gesichtern
„Kawaii ko ni wa tabi o saseyo.“
Das ist ein japanisches Sprichwort und kann wörtlich so ins Deutsche übersetzt werden:„Schicke das Kind, das du liebst, auf Reisen.“ Es ist vergleichbar mit der deutschen Redewendung „Wem Gott will rechte Gunst erweisen, den schickt er in die weite Welt.“ So durfte ich, unterstützt vom Rotary Club Grünwald und der Grünwald Stiftung von Herrn Okamoto, für drei Monate nach Japan aufbrechen das Land erkunden, erfahren und erleben.

Die Philosophie von Herrn Okamotos Stiftung ist es, die freundschaftliche Verbindung zwischen Deutschland und Japan zu vertiefen und jungen Deutschen die japanische Lebensart und Kultur näherzubringen. Als junger Mann hatte er selbst die Möglichkeit in Deutschland zu leben und zu arbeiten, wurde dabei so herzlich empfangen, dass er es sich nun selbst zum Ziel gemacht hat, von seinem Glück und Begeisterung etwas an die junge Generation zurückzugeben.

Obwohl ich schon viele Länder bereist habe, darunter auch Amerika und Afrika, war mir der asiatische Raum noch gänzlich unbekannt und fremd. Jetzt nach meinem dreimonatigen Aufenthalt, kann ich sagen, dass für mich Japan eines der schönsten, beeindruckendsten, vielseitigsten und gastfreundschaftlichsten Länder ist, das ich je das Privileg hatte, zu besuchen.
Besonders faszinierte mich immer wieder die Vielfalt Japans, die sich in allen Lebensbereichen widerspiegelt. Angefangen bei dem Kulinarischen, wie z.B. Okunomiaky oder Sushi, in das ich mich sofort verliebt habe, bis hin zu den völlig unterschiedlichen Landschaftsräumen. Auf Kyushu und den südlichen Inseln Japans, kann man Sonne, Palmen, Strand und Meer ganzjährig genießen. Weiter nördlich gibt es eine einzigartige Bergwelt und atemberaubende Ausblicke auf Bergspitzen zu erleben. Leider fand ich nicht genug Zeit, um auch den hohen Norden zu bereisen, der sicherlich weitere eindrucksvolle Facetten Japans gezeigt hätte.

Es gibt kleine traditionelle Dörfer und Städte, ebenso belebte Metropolen wie Osaka oder Tokyo. Auch auf geschichtlichem und kulturellem Terrain zieht einem Japan in seinen Bann. Prachtvolle Gärten, Tempel und Schlösser können überall, besonders in Kyoto, bestaunt werden. Aber auch traurige und mahnende Ereignisse der Weltgeschichte, wie z.B. Hiroshima und Nagasaki dürfen auf einer Reise nicht ausgelassen werden.

Mir ist auch aufgefallen, dass man in Japan stets darum bemüht ist eine Symbiose zwischen Mensch und Natur herzustellen. Besonders deutlich lässt sich dies bei den Tempeln und Schreinen erkennen, die meistens in besonders schöne Naturräume integriert sind und immer einen Ort der Ruhe und Erholung bieten. Besonders zur Kirschblüte und im Herbst, wenn ein rot gelbes Blättermeer erstrahlt, zeigt sich Japans Schönheit in voller Pracht.

Mein Aufenthalt wurde mir durch Herrn Okamotos Engagement und seiner Stiftung sehr erleichtert. So wurde mir von der Grünwald AG ein eigenes Appartement und Taschengeld zur Verfügung gestellt. Neben einer Sprachschule, die ich zweimal die Woche besuchen durfte hat sich Herr Okamoto immer wieder die Zeit genommen, mit mir persönlich japanisch zu lernen und mich über die Kultur und Geschichte Japans aufzuklären.
Ein ganz herzliches Dankschön an alle Mitglieder des Rotary Club Grünwalds für die Übernahme der Flugkosten, sowie an das Auswahlgremium, das aus den Vorstandsmitgliedern der Grünwaldstiftung Christine Waldhauser-Künlen und Frau Gabriele Menacher und dem Vorstand der Young Generation des Rotary Clubs Grünwald, Prof. Dr. Andreas Riederer, zusammengesetzt ist. Ich hoffe ich konnte Ihr Vertrauen, das Sie in mich gesetzt haben, bestätigen. Besonders möchte ich mich auch bei Martin und Lissy Schuck bedanken, die mich der Grünwaldstiftung vorgestellt haben, ohne sie hätte ich niemals von dieser einzigartigen Möglichkeit erfahren.

Mein allergrößter Dank gilt natürlich Herrn und Frau Okamoto für ihre großzügige Gastfreundschaft: Durch sie durfte ich unschätzbar wertvolle und unvergessliche Erfahrungen sammeln.

どもありがとうございました。
Vielen Dank!



Kommentar schreiben

Kommentar